Staatssekretär Josef Zellmeier, MdL

Josef Zellmeier ist seit 2003 Mitglied des Bayerischen Landtags. Seit 21. März 2018 ist er Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Damit ist er zugleich Mitglied der Bayerischen Staatsregierung.

Porträt Staatssekretär Josef Zellmeier
© Steffen Leiprecht

Josef Zellmeier wurde am 31. Mai 1964 in Mallersdorf geboren. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Nach Beendigung des Wehrdienstes und Abschluss von Jura-Studium und Referendariat trat Josef Zellmeier 1994 in die Bayerische Finanzverwaltung ein, dort war er zuletzt als Oberregierungsrat tätig.

Seit 1983 ist Josef Zellmeier Mitglied der CSU. Seit 2011 ist er CSU-Kreisvorsitzender, seit 1996 Gemeinderat und Kreisrat. 2003 wurde er über die Liste der CSU Niederbayern in den Bayerischen Landtag gewählt. Seit 2008 ist er Stimmkreisabgeordneter für die Stadt Straubing und den Landkreis Straubing-Bogen.

Aufgaben und Zuständigkeiten

Der Staatssekretär unterstützt die Staatsministerin bei der Leitung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr und der nachgeordneten Behörden als deren Stellvertreter.

 

Aktuell

  • Neue Fahrgastinformationsmonitore: v.l. Otto Pritscher (Zweiter Bürgermeister), Peter Forstner (Erster Bürgermeister), Andreas Rudolf (Leiter Regionalbereich Süd der DB Station&Service AG), Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier, Helmut Radlmeier (MdL), Florian Oßner (MdB) © Deutsche Bahn AG
    © Deutsche Bahn AG
    03.09.2018

    Neue Fahrgastinformationsanlage in Betrieb genommen

    Seit heute werden die Reisenden am Bahnhof Neufahrn (Niederbayern) noch besser über ihre Reisemöglichkeiten informiert. Die Deutsche Bahn stattet insgesamt sieben kleinere Knotenbahnhöfe mit Mitteln des Freistaats Bayern mit dynamischen Fahrgast-Informationsanlagen aus.

    mehr
  • Bayerns Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier setzt drei Spatenstiche in der Oberpfalz. © Staßenmeisterei Tirschenreuth
    © Staßenmeisterei Tirschenreuth
    14.08.2018

    40 Millionen für verbesserte Infrastruktur

    Bund und Freistaat investieren in die Infrastruktur der Oberpfalz: Drei Baumaßnahmen in den Landkreisen Tirschenreuth und Schwandorf sollen die Verkehrssicherheit erhöhen und die Region besser anbinden. „Das ist ein kräftiger Schub für den Verkehr in der nördlichen Oberpfalz“, sagte Bayerns Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier. Heute hat er für alle drei Projekte den feierlichen Spatenstich gesetzt. Damit beginnen nun die Bauarbeiten.

    mehr