Runder Tisch

Runder Tisch zur Innenstadtbelebung

Auf Initiative der Bayerischen Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr Kerstin Schreyer haben sich zahlreiche Akteure aus Politik, Kommunen und Verbände digital ausgetauscht.

Damit unsere Innenstädte auch in Zukunft lebendige Orte des Austausches, der Lebensfreunde und des Miteinanders bleiben, wurde der Runde Tisch Innenstädte beleben initiiert. Frau Staatsministerin Schreyer ist es wichtig, das Thema ganzheitlich zu beleuchten. Daher entwickeln Vertreter aus Politik, Kommunen, Wirtschaft und Kultur gemeinsam Lösungen, wie die  Innenstädte kurzfristig und langfristig gestärkt werden können. Die bayerischen Städte und Gemeinden sind durch die Kommunalen Spitzenverbände vertreten.

Die bisherigen Rückmeldungen aus dem Runden Tisch zeigen, dass viele Kommunen, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt, die Städte neu beleben möchten. Die Menschen sollen durch Aktionen wieder Lust auf die Stadt bekommen. Oft wurde die Frage gestellt, ob hierfür Änderungen des geltenden Rechtsrahmens nötig sind. Hierzu lässt sich sagen: Bereits der flexible Vollzug des vorhandenen Rechtsrahmens ist vollkommen ausreichend, um tolle Veranstaltungen oder kreative Zwischennutzungen in unseren Innenstädten zu ermöglichen. Hier ist natürlich das aktuelle Infektionsgeschehen zu beachten.