Wasser als Verkehrsträger

Personen und Güter werden auch auf dem Wasser transportiert. Voraussetzung dafür sind geeignete Infrastruktur und Verkehrsregeln.

Die Aufgaben des Bayerischen Verkehrsministeriums im Bereich Schifffahrt sind vielfältig: Neben allgemeinen wirtschafts- und verkehrspolitischen Angelegenheiten der Schifffahrt befasst sich das Ministerium mit

  • dem Schifffahrtsrecht, insbesondere für die bayerischen Gewässer und den Bodensee,
  • den Häfen in Bayern, sowohl mit den Landeshäfen, die heute privat-rechtlich organisiert sind, als auch mit den kommunalen Häfen sowie
  • dem Verkehrswasserbau. Hier geht es im Wesentlichen um den Ausbau der Bundeswasserstraße Donau zwischen Straubing und Vilshofen, den Bayern mitfinanziert.

Aktuell

  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im ÖPNV Pflicht. Staatsministerin Kerstin Schreyer und Staatssekretär Klaus Holetschek: Dein Schutz schützt uns alle! © StMB
    © StMB
    26.04.2020

    Verkehrsministerium startet bayernweite Informationskampagne

    Mit dem Wiederhochfahren des öffentlichen Lebens wird sich auch das Fahrgastaufkommen in den öffentlichen Verkehrsmitteln langsam wieder steigern. Um das Infektionsrisiko dennoch gering zu halten, sind Schutzmaßnahmen unbedingt erforderlich.

    mehr
  • Verkehrsministerin Kerstin Schreyer am Rednerpult © StMB
    © StMB
    22.04.2020

    Corona: Änderungen im Öffentlichen Personennahverkehr

    Genau wie Bayerns Geschäfte und Schulen Schritt für Schritt wieder öffnen, sollen künftig auch wieder mehr Züge und Busse durch Bayern fahren. Der SPNV und der ÖPNV sollen bis Mitte Mai schrittweise auf die normalen Fahrpläne umgestellt werden.

    mehr

Bildergalerie