Pressemitteilungen

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr. Wenn Sie sich für den Email-Versand anmelden möchten, besuchen Sie bitte die Seite Pressemitteilungen abonnieren.

Frühere Pressemitteilungen können Sie über die Seite Presse-Archiv abrufen. Dort können Sie auch themenbezogen oder mit Stichwörtern nach Pressemitteilungen suchen.

Pressemitteilungen Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
24.06.2022 Kooperationsprojekt mit dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag (BIHK)

Digitales Leerstandsmanagement geht online

23.06.2022 Initiative für innovative Stadtentwicklung

Startschuss für Modellprojekt LANDSTADT BAYERN

23.06.2022 Immobilienmarktbericht Bayern 2022

Immobilienmarkt in Bayern auch nach zwei Jahren Pandemie stabil

22.06.2022 8. Bayerische Fachtagung Radverkehr

Freizeitradeln als Türöffner für den Alltagsradverkehr

22.06.2022 Architektur baut Zukunft

Bayerns Bauminister Christian Bernreiter und Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack eröffnen Ausstellung zu Architektouren 2022

22.06.2022 Neue Initiative für zusätzliche Gleise und Begegnungsbahnhöfe in Bayern

Freistaat schiebt beim Schienenausbau an - Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: "Grundlage für besseres Zugangebot und mehr Pünktlichkeit"

20.06.2022 Digitaler Bauantrag startet am Landratsamt Aschaffenburg und in der Stadt Kitzingen

Bauminister Bernreiter und Digitalministerin Gerlach: "Bauanträge können ab sofort bequem und einfach online gestellt werden"

14.06.2022 Finanzspritze für 9-Euro-Verkehr

Verkehrsminister Bernreiter: "Überlastung und Chaos gezielt entgegenwirken" - Acht Millionen Euro zusätzlich vom Freistaat

09.06.2022 Unterstützung für Städte, Märkte und Gemeinden in ganz Niederbayern

Bayerns Bauminister Christian Bernreiter: Rund sieben Millionen Euro für 24 Gemeinden in Niederbayern

09.06.2022 Unterstützung für Städte, Märkte und Gemeinden in ganz Unterfranken

Bayerns Bauminister Christian Bernreiter: Über neun Millionen Euro für 23 Gemeinden in Unterfranken